Kleines Mädchen beim Logopäden

So hilft die Sprachtherapie bei (chronischer) Aphasie

Die Aphasie bezeichnet eine vielseitige Sprachstörung, die sowohl auf der Laut- als auch auf der Wort- und Satzebene deutlich werden kann, bei der es auch zu Wortfindungsstörungen kommen kann. Dies kann zu unterschiedlichen Beeinträchtigungen in alltäglichen Kommunikationssituationen führen.

Besonders häufig tritt eine Aphasie bei Menschen auf, die einen Schlaganfall hatten.

Ungefähr 30 % der Menschen, die einen Schlaganfall erlitten, leiden im Anschluss an einer Aphasie. Betroffene können oft nicht mehr wie gewohnt mit ihrem Umfeld kommunizieren.

Bei Fragen zu den Therapiemöglichkeiten wenden Sie sich gerne an unser erfahrenes Therapeutenteam von Der Kreisel – Praxis für Sprachtherapie in Dortmund.

Hürden im Alltag für Betroffene


Nach einem Schlaganfall tritt eine Aphasie plötzlich auf. Für die Betroffenen und ihr Umfeld ist dies dementsprechend eine große Umstellung. Eine Aphasie kann dafür sorgen, dass man sich nicht mehr verständlich machen kann oder auch das Umfeld nicht mehr versteht. Durch den Einsatz von alternativen Kommunikationsmöglichkeiten (z. B. Fotobücher, Symbole, Schriftsprache…) können Lösungen geschaffen werden, um wieder mehr am sozialen Leben teilzunehmen.

Umgang der Angehörigen mit einer Sprachstörung


Ein Schlaganfall kann eine Sprachstörung bedingen, die den Alltag erschweren kann. Die Angehörigen und das Umfeld eines Schlaganfallpatienten müssen sich dementsprechend erst einmal auf diese neuen Umstände einstellen. Hilfestellung durch das Umfeld soll nur soweit geleistet werden wie nötig, damit die Patienten möglichst selbstständig bleiben.

Wie hilft die Sprachtherapie Schlaganfallpatienten mit einer Aphasie?

In der FCET2EC-Studie wurden die Erfolge einer intensiven Sprachtherapie untersucht. Bei der Therapie handelte es sich um eine hochfrequente Therapie, die über mindestens drei Wochen und zwei Stunden pro Tag betrug. Hinzu kamen Einzeltrainings mit Therapeuten, die auf die Schwächen der Betroffenen abzielten.

Bei dieser Studie handelt es sich um die erste multizentrische, randomisierte und kontrollierte Studie, die einen Wirksamkeitsnachweis für Menschen mit einer chronischen Aphasie mit einem hohen Evidenzgrad liefert. Das Sprachvermögen der Patienten verbesserte sich entsprechend der Studie um rund 10 %.

Aber auch eine Therapie mit einer nicht so hohen Frequenz kann den Patienten helfen, um weitere Fortschritte zu erreichen bzw. den Bestand der erreichten Fortschritte weiter zu festigen.

 

Sprachtherapie für Schlaganfallpatienten

Zu Beginn der Therapie werden spezielle Diagnostikverfahren durchgeführt, um die Therapieschwerpunkte und somit das Vorgehen in der Therapie zu bestimmen. Diese Schwerpunkte werden immer auf die Wünsche des Patienten und seinem Umfeld abgestimmt und innerhalb der Therapie immer wieder genau dokumentiert und überprüft oder angepasst.

Therapieschwerpunkte in der Sprachtherapie


Die Therapieschwerpunkte werden individuell an den Patienten angepasst. Dabei sind kommunikativ-pragmatische Therapieschwerpunkte wichtig, da sie sich auf alltägliche Kommunikationssituationen der Patienten beziehen.

Die Unterstützung durch Angehörige ist im Alltag empfehlenswert. Daher ist wichtig, dass der Therapeut dem Umfeld Möglichkeiten der Unterstützung im Alltag aufzeigt.

 

Wenden Sie sich gerne an Der Kreisel – Praxis für Sprachtherapie in Dortmund, um sich persönlich beraten zu lassen. Wir freuen uns auf Sie.

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen